Anti Jagdtraining

Können Sie sich etwas unangenehmeres vorstellen, als Ihren Hund irgendwo im der Ferne verschwinden zu sehen, ohne dass er auf Zurufe reagiert, d.h. außer Ihrer Kontrolle steht?

Solche ScHund im Sprunghwierigkeiten sind kein Einzelfall und enden nicht selten damit, dass der Hund nicht mehr frei laufen kann, sondern nur noch an der Leine geführt wird.

Das muss nicht sein!

Das Antijagdtraining ist speziell für Jagdhunde und Hunde mit ausgeprägtem Jagdtrieb ausgelegt.
Diese Hunde verfügen über einen Instinkt, der seit vielen hundert Jahren angezüchtet wurde und somit zu einer ausgeprägten Veranlagung führt, die man weder wegkonditionieren, noch durch andere  Tätigkeiten (z.B. Agility, am Fahrrad laufen lassen,…) ersetzen kann.

Das wichtigste Prinzip beim Antijagdtraining ist deshalb, mit dem Jagdtrieb, nicht gegen ihn, zu arbeiten  und dabei den Hund mit seinen Fähigkeiten zu fördern.

Standardthemen des Kurses sind:

  • Jagdtrieb – Kontrolle
  • Umgang mit der Schleppleine
  • Rückruftraining
  • Impulskontrolle
  • Jagdhunde richtig beschäftigen und trainieren

Wir gehen in unseren Kursen auf die Kenntnisse und Möglichkeiten des Menschen und seines Hundes ein und erarbeiten individuelle Trainingspläne, die auf Sie als Mensch/Hund – Team abgestimmt sind. Sie werden sehen:

Sie können wieder die Spaziergänge genießen, weil Ihr Hund gut zu führen ist und von Ihnen kontrolliert werden kann.